Unbekannte Flüssigkeit auf Rappbodetalsperre

Donnerstag, 15. Dezember 2022

Bei der in der vorige Woche entdeckten ölartigen Substanz in der Rappbodetalsperre im Harz handelt es sich lediglich um eine geringfügige Verunreinigung.

Es sei eine Flüssigkeit wie Dieselkraftstoff, Heizöl oder Schmieröl gewesen, so eine Sprecherin der Fernwasserversorgung Elbaue-Ostharz. Die auf der Oberfläche des Stausees schwimmende Substanz war bei Kontrollarbeiten entdeckt und schnell mit Schwimmsperren eingedämmt worden. Die Entnahme von Wasser für die Trinkwasseraufbereitung sei zu keiner Zeit gefährdet gewesen, hieß es.

Rund eine Million Menschen in Mitteldeutschland bekommen ihr Trinkwasser aus der Rappbodetalsperre. Herkunft und Ursache der Verunreinigung sind unbekannt.