Trettmann erhält Preis der Popkultur

Rapper ist nun "Lieblings-Solokünstler"
Freitag, 19. Oktober 2018

Jährlich wird neben dem Echo auch noch ein anderer Musikpreis in Deutschland verliehen. Der Preis für Popkultur etablierte sich vor 3 Jahren als Gegenveranstaltung zur großen Echoveranstaltung. 

Neben den vielen Nominierungen räumte besonders der Rapper und R'n'B-Sänger Trettmann ab. Er wurde zum "Lieblings-Solokünstler" 2018 gekürt. Nebenbei erhielt er noch den Preis in den Kategorien "Lieblingsalbum" für "#DIY" und "Lieblingslied" für den Titel "Grauer Beton". 

Die Jury setzt sich aktuell aus 791 Mitgliedern zusammen, allesamt Vertreterinnen und Vertreter der deutschen Musikbranche. 

Stefan "Trettmann" Richter wurde 1973 in Chemnitz geboren. Schon seine Debüt-Single "Der Sommer ist für alle da!" war 2006 für vier Wochen in den Charts. Gestartet mit Comedy-Image schlägt Trettmann mittlerweile tiefere Töne auf seinen Platten an. So auch auf seiner Single "Grauer Beton".

Trettmanns Titel "Grauer Beton"

Anzeige: