20220121_Ito-Kwarteng_1_ergebnis.jpg

Cheftrainer Christian Titz, Tatsuya Ito, Moritz-Broni Kwarteng und Sportchef Otmar Schork

Transferoffensive beim 1. FC Magdeburg

Der Club verpflichtet Moritz-Broni Kwarteng und Tatsuya Ito
Freitag, 21. Januar 2022

Embedded rich media on Twitter

Drittliga-Spitzenreiter 1. FC Magdeburg hat noch einmal eine Transferoffensive gestartet.

Wie der Club mitteilte, verpflichtete er Moritz-Broni Kwarteng und Tatsuya Ito. Während Kwarteng einen festen Vertrag erhielt, wird Ito ausgeliehen. Dagegen verlassen die beiden Talente Leon Schmökel und Ole
Hoch vorerst die Magdeburger. Sie werden an den Regionalligisten Germania Halberstadt verliehen.

Mit Kwarteng holten die Magdeburger einen vereinslosen Offensivspieler. Der 23-Jährige trainierte sowohl im Trainingslager in der Türkei als auch in dieser Woche mit der Mannschaft. Zuletzt stand der gebürtige Stuttgarter bis Sommer 2021 beim Hamburger SV unter Vertrag, für den er in vier Jahren 69 Regionalligapartien sowie drei Zweitligaspiele bestritt. In dieser Zeit wurde er zwischenzeitlich auch vom jetzigen Magdeburger Cheftrainer Christian Titz betreut.

Der Japaner Ito kommt vom belgischen Erstligisten VV St. Truiden, für den er seit Sommer 2019 spielt. Der 24-Jährige ist im Offensivbereich und auf den Außenbahnen flexibel einsetzbar. Über die U19-Junioren-Bundesliga schaffte der 1,63-Meter-Angreifer einst den Sprung in die Profimannschaft des Hamburger SV und absolvierte zwischen 2016 und 2019 insgesamt 20 Spiele in der 1. Bundesliga, 14 Partien in der 2. Bundesliga und 32 Begegnungen in der Regionalliga Nord.