Lehrerin_68157241.jpg

Lehrerin schreibt in einer Grundschule Worte an eine Tafel.

Test- und Maskenpflicht

Schulstart in Sachsen-Anhalt & Niedersachsen 
Montag, 10. Januar 2022

Nach den dreiwöchigen Weihnachtsferien beginnt heute an den Schulen in Sachsen-Anhalt wieder der Unterricht. Für die Schülerinnen und Schüler gilt wieder die Präsenzpflicht. Sie werden zudem an jedem Unterrichtstag vor der Schule getestet, wie das Bildungsministerium in Magdeburg mitteilte. In den Klassenräumen besteht Maskenpflicht. Bildungsministerin Eva Feußner (CDU) hatte vor Kurzem betont, dass der Präsenzunterricht höchste Priorität habe. Es gehe um das Recht der Kinder und Jugendlichen auf Bildung und Teilhabe.

Am Ende der ersten Schulwoche nach den Ferien will das Bildungsministerium die Lage neu bewerten und die Maßnahmen je nach Entwicklung gegebenenfalls anpassen.

Weitere Infos gibt's hier 

Auch in Niedersachsen geht's wieder los 

Wegen der Omikron-Welle sind in der ersten Schulwoche in Niedersachsen tägliche Tests Pflicht, sofern die Schüler noch nicht gegen das Coronavirus geimpft oder von einer Covid-Infektion genesen sind. Die Tests müssen zu Hause durchgeführt werden. Damit soll verhindert werden, dass bei einem positiven Ergebnis eine mögliche Corona-Infektion in die Schule getragen wird. Die Tests werden von den Schulen gestellt. Alle Schüler müssen zudem eine OP-Maske tragen - auch während des Unterrichts. Zuvor hatte für jüngere Schüler noch eine Stoffmaske ausgereicht.

Vom 17. Januar an soll die Testpflicht dann wieder auf dreimal wöchentlich gesenkt werden - in der Regel montags, mittwochs und freitags. 

Zudem bleibt es bei dem sogenannten Intensivtesten. Dies sieht vor, dass sich für die Dauer von fünf Schultagen die gesamte Lerngruppe - auch Geimpfte und Genesene - jeden Tag testet, wenn es einen positiven Selbsttest in der Gruppe gibt.

Weitere Infos