Terroranschlag in Brüssel verhindert

Am Brüsseler Hauptbahnhof haben Sicherheitskräfte am Abend einen Angreifer erschossen. Weitere Opfer gibt es nicht. Der Hauptbahnhof war nach einer Explosion geräumt worden. Der Mann hatte nach Angaben der Zeitung "La Libre" einen Sprengstoffgürtel getragen. Informationen über seine Identität gibt es noch nicht. Die Staatsanwaltschaft spricht von einem terroristischen Angriff. In Brüssel herrscht seit den Anschlägen auf den Flughafen und eine U-Bahn-Station im März 2016 erhöhte Alarmbereitschaft. Dabei waren 32 Menschen ums Leben gekommen, die Terror-Miliz Islamischer Staat hatte die Verantwortung übernommen.
Seite teilen