Tag der Guacamole

Mittwoch, 16. September 2015

Guacamole mit Limetten

Guacamole mit Limetten
Symbolbild: Guacamole mit Limetten

Heute ist Tag der Guacamole! Tag der was???
Guacamole ist eine leckere Avocadocreme, die ursprünglich aus Mexiko stammt. Der Grund ist einfach, denn in Mexico werden auch heute noch jede Menge Avocados und Limetten angebaut und das sind die wichtigsten Zutaten für eine Guacamole. Außerdem gehören in eine Guacamole Zwiebeln, Knoblauch, Tomaten, Joghurt und Gewürze. Guacamole passt prima zu Tortilla-Chips, knusprigem Fladenbrot oder als Beilage zu Fleisch.

Das Wort Guacamole stammt von den alten Azteken, die früher in Mexico lebten und bedeutet so viel wie Avocado-Sauce. Der Hauptbestandteil der Guacamole, die Avocado ist außerdem richtig gesund, denn sie besteht zum großen Teil aus ungesättigten Fettsäuren. Die senken den Cholesterinspiegel senken, schützen Herz und Gefäße und verringern so das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen. Zudem enthält die Avocado Vitamin B, Kalium und Magnesium und das hält Euch ebenfalls schön gesund.
 

Und hier noch ein Rezept für eine Guacamole:

Zutaten:

  • 2 sehr reife Avocados
  • 1 große oder 2 kleine Limetten
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 2 – 3 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer und Chili-Gewürz
  • 2 Strauchtomaten
  • 1 Chili-Schote
  • Petersilie / Koriander
  • 2 Esslöffel Joghurt

Zubereitung

Als erstes schält man die Zwiebel und die Knoblauchzehen, zerhackt sie so klein es geht und gibt die Stücke in eine mittelgroße Schüssel. Wer es schärfer möchte, kann hier auch eine Jalapeño oder Chilischote schneiden und hinzugeben, ist aber kein Muss. Nun halbiert man die reifen Avocados, entnimmt den Kern und kratzt mit einem Löffel das gesamte grüne Fruchtfleisch heraus (eventuelle braune Stellen entfernt man vorher). Das Fleisch der Avocado zerdrückt man nun in der Schüssel und vermischt es mit den Zwiebel- und Knoblauchstückchen, sodass eine cremige Masse entsteht. Man zerdrückt dann sofort die Limette darüber, damit die Avocadopaste nicht braun wird. Das Ganze wird jetzt noch mit Salz, Pfeffer und Chili gewürzt und abgeschmeckt. Fertig ist die Guacamole! Man serviert sie in einer kleineren Schüssel, garniert sie mit einem Petersilien- oder Koriander-Blättlein und einer kleinen Scheibe Tomate.

Variationen

Als Variation kann man auch die zuletzt genannten Zutaten direkt in die Masse zugeben. So kocht man für ein paar Minuten zwei Tomaten, wodurch man sie hinterher besser schälen kann. Man entkernt sie schließlich komplett und lässt das Tomatenwasser abtropfen. Das Fleisch der Tomaten zerhackt man ebenfalls in kleine Würfel und mischt sie unter die vorbereitete Guacamole. Auch ein wenig zerkleinerte Petersilie oder Koriander können den Geschmack des typisch mexikanischen Dips noch verbessern. Falls sie durch das Chili zu scharf geworden ist, kann man sie mit ein wenig Joghurt wieder milder und zusätzlich noch cremiger machen.

 

Guacamole mit Avocado

Guacamole mit Avocado
Anzeige: