Streit löst SEK-Einsatz aus

Spezialeinsatzkommando in Magdeburg
Sonntag, 24. Mai 2020

Ein Streit in einer Wohnung hat am Samstag in Magdeburg Kräfte des Spezialeinsatzkommandos (SEK) auf den Plan gerufen.

Ein 46 Jahre alter Besucher der Wohnung im Stadtteil Fermersleben hatte sich mit Hieb- und Stichwaffen darin verschanzt, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Nachdem Spezialeinsatzkräfte sich Zutritt zu der Wohnung in der dritten Etage verschafft hätten, sei der Mann über den Balkon auf einen benachbarten Balkon geklettert. Von dort aus habe er die Beamten bedroht und angekündigt, zu springen.

Der 46-Jährige konnte überwältigt werden, hieß es. Er kam den Angaben zufolge in ein Fachkrankenhaus. Auch die Magdeburger Berufsfeuerwehr sei bei dem Einsatz vor Ort gewesen.