Status Quo rocken die Parkbühne in Leipzig

Fotos: 1800 begeisterte Konzertbesucher
Freitag, 3. August 2018

Nach der Absage der Akustiktour im vergangenen Jahr (wegen einer schweren Atemwegsinfektion von Mitbegründer Francis Rossi) gab es für 2018 wieder gute Nachrichten für die Fans von Status Quo: Im Sommer 2018 tritt die Rockband endlich wieder an einigen Orten in Deutschland auf. Keine klassische Deutschland-Tournee, aber immerhin doch neun Konzerte. Gestern war Leipzig die dritte Station. Im Rahmen ihrer "Plugged In – Live and Rockin!"-Tour werden auch wieder die E-Gitarren eingestöpselt. Wenn es richtig rocken soll, geht es eben doch nicht anders. Nun sind sie also wieder mit Telecaster-Gitarren und Marshall-Stacks unterwegs.

Dabei stand im Jahr 2016 nach dem Ausstieg von Gitarrist Rick Parfitt die komplette Existenz der Band auf dem Spiel. Parfitt starb Ende Dezember 2016 an einer Infektion. Bandgründer, Sänger und Gitarrist Francis Rossi (69) entschied sich, Status Quo in neuer Besetzung weiterzuführen. Dazu meinte er: „2017 war für uns ein schwieriges weil trauriges Jahr nach dem Tod von Gründungsmitglied Rick Parfitt. Obwohl Rick schon ein halbes Jahr vor seinem Ableben keine Quo-Konzerte mehr mitgespielt hatte, war sein Tod ein schwerer Schock für uns alle.“ „Mein erster Gedanke war, wir erfüllen die Verträge, spielen noch die bestätigten Shows und beenden das Ganze dann. Und dann passierte etwas ganz Sonderbares mit mir und der gesamten Band. Denn wir merkten wie viel Spaß wir auf Tournee hatten mit dem frischen jungen Blut in der Band. Die beiden Neuen haben uns alten Herren einen gewaltigen Tritt in den Allerwertesten verpasst. STATUS QUO lebt weiter! Natürlich wird es nie mehr so sein wie mit Rick in der Band, aber die neuen Quo sind elektrisierend, vital und mitreißend. Ich kann es selbst kaum fassen, geschweige denn erklären.“

Im Gedenken an Rick wurden zwei seiner Lieblingssongs „Don’t Drive My Car“ und „Little Lady“ in die Setlist aufgenommen und alle bereits gebuchten Konzerte wurden im neuen Line-up mit Gitarrist Richie Mallone und Drummer Leon Cave gespielt. So auch gestern in Leipzig, wo die Band die 1800 begeisterten Besucher verzauberte und ihnen einen unvergesslichen Abend bescherte. Bei bestem Wetter wurde mitgesungen, mitgefeiert und mitgetanzt - sogar rund um das Konzertgelände herum. 

STATUS QUO haben in ihren langen Karriere seit den 60er Jahren weit über 6.000 Live-Shows gespielt, sind Millionen von Kilometern gereist, haben über 25 Millionen Fans glücklich gemacht und waren insgesamt sicherlich ein Vierteljahrhundert on the Road. Anstatt einer ausgiebigen Europa-Tournee wie in all den Jahren zuvor, gibt es nun Pläne, den neuen Schwung aus den Live-Shows in diesem Jahr ins Studio zu transportieren und ein neues Quo Rock-Album aufzunehmen!

Anzeige: