PI_2023_011_Kadaversuchhund-2.jpg

Folletti di tartufo Quadriga, kurz Leni (Lagotto Romagnolo, 1 Jahr), Hundeführerin: Stefanie Pieles, Leiterin Untere Jagdbehörde, Landkreis Harz

Spürhund erschnüffelt Schweinepest-Kadaver

Vorsorgemaßnahme gegen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest
Mittwoch, 25. Januar 2023

Wenn im Landkreis Harz die Afrikanische Schweinepest auftreten würde, käme künftig auch ein Spürhund zum Einsatz.

Dabei handelt es sich um die 14 Monate alte Folletti di tartufo Quadriga. Sie hört aber auch einfach auf den Namen Leni. Gerade hat die Lagotto Romagnolo-Hündin die Ausbildung zusammen mit Hundeführerin Stefanie Pieles abgeschlossen. Die 38-jährige Kreisoberinspektorin leitet beim Harzkreis das Sachgebiet Waffen-, Sprengstoff-, Jagd- und Fischereibehörde.

Leni kann Kadaver erschnüffeln und gibt mit einem Bellen Bescheid, wenn sie etwas aufgespürt hat, erklärte heute Hundeführerin .

Ziel soll sein, Kadaver frühzeitig zu entfernen, damit sich andere Wildschweine nicht anstecken.

Auch wenn es noch keinen Ausbruch in Sachsen-Anhalt gab, der Kreis wäre vorbereitet, so Amtstierarzt Mietig.