Spatenstich LMG

Spatenstich für neue LMG-Produktionshalle in Hoym

LMG erweitert ihr Werk für Fahrzeugteile

Die LMG Light Metal Group hatheute Mittag gemeinsam mit Mitarbeitern und Vertretern der Autoindustrieden Start für die Erweiterung des Werks im Salzlandkreis zelebriert. In Hoym werden bereits seit JahrenAluminium-Druckgussteilefür die Automobilindustrie produziert.

Die Halle soll noch in diesem Jahr fertig werden.Ab Ende des Jahres sollen hier etwa 120 neue Mitarbeiter Fahrzeugteile für Elektro-Fahrzeuge produzieren

Sven Schulze, Wirtschaftsminister Sachsen-Anhalts, dazu, wo man sich in Zeiten des Mangels nach neuen Fachkräften umschaut: „Wir müssen also auch dafür Sorge tragen, dass wir uns neue Wege erschließen, auch Menschen außerhalb Sachsen-Anhalts für LSA zu interessieren. Das werden Menschen sein aus anderen Bundesländern, aus anderen Ländern der Europäischen Union, aber auch darüber hinaus. Heute hat hier ein indisches Unternehmen investiert. Vielleicht haben wir ja in den nächsten Jahren auch Kollegen aus Indien. Wenn sie in den Arbeitsmarkt kommen, wenn sie hier arbeiten, Steuern zahlen, dann sind sie auch herzlich willkommen.“

Landrat Markus Bauer dazu, wie das Vorhaben so schnell umgesetzt werden kann: "Also ich sag mal so: Dafür haben die Unternehmen uns als Kommunen hier als Partner. Und dafür stehen wir. Wir können nicht alles unbedingt mundgerecht und fertigmachen, aber ich glaub wir bewegen uns hier in einer guten Partnerschaft. Von Anfang an mit der Idee der Investition, sodass wir heute auch die Teilbaugenehmigung übergeben konnten. Da kann ich meinen Mitarbeitern nur Dank sagen für ihre professionelle Arbeit.“

LMG ist seit 2022 ein Unternehmen der indischen Jaya Hind Industrie Gruppe. Das Unternehmenhat in die Erweiterung des Werks in Hoym 50 Mio. € investiert.

Seite teilen