Skispringen im Sommer

Mission Entdecken in Rothenburg
Montag, 20. Juli 2020

Wintersport im Sommer! In unserer Mission Entdecken steht heute Skispringen auf dem Programm! Moment mal… Skispringen mitten in Sachsen-Anhalt? Und dann auch noch im Juli? Geht nicht? Geht doch! Und zwar in Rothenburg im Saalekreis. Hier trainiert der SFV Rothenburg. Gesprungen wird hier auf Kunststoffmatten ganz ohne Schnee. Und genau da haben wir unseren Reporter Max Altstadt hingeschickt:

Versteckt zwischen Bäumen findet man die Skisprunganlage in Rothenburg. Drei Schanzen gibt es hier: die Zwergenschanze, die Schülerschanze und die große Peter-Ott-Schanze. Skisprungtrainer Patrick Valentin erzählt: "Unsere Skisprung anlage gibt es schon seit Ende der 70er-Jahre und seitdem haben wir auch schon einige Großereignisse gemeistert." Der berühmteste deutsche Skispringer, der hier schon trainiert hat ist Olympiasieger Andreas Wank.

Der erste Weg hat SAW-Reporter Max Altstadt erstmal in die Umkleide geführt. Der Skianzug ist relativ eng - "das muss so sein, wegen der Aerodynamik." erklärt Patrick. Und auch die Ski sind wesentlich länger als normale Alpin- oder Langlaufbretter.

Erster Step beim Skisprungtraining: erstmal eine Abfahrt den Berg hinunter um sich an die Ski zu gewöhnen. Tipps gibts vom Trainer: "Schön in die Hocke gehen, die Knie ganz leicht nach vorne und dann stabil einfach den Ski laufen lassen... und am besten nicht hinfallen."

Und dann geht es auf die Schanze. Sich da in 33 Metern Höhe vom Balken abzustoßen kostet schon einiges an Überwindung. Also los gehts: Vom Balken abstoßen, dann fährt man etwa 20 Meter die Anlaufspur runter und dann kommt der Sprung. Sonderlich weit ist es beim ersten Mal noch nicht gegangen "Das waren vielleicht so 10 bis 12 Meter." Und am Ende hat es unseren Reporter dann doch nochmal umgeschmissen, als er versucht hat zu bremsen. Aber alles gut - die Knochen sind noch heile.

Und auch Eure Kids können die Skispringer von Morgen werden! Der SFV Rothenburg sucht Nachwuchstalente und bietet spannende Probetrainings an. Wer also ein außergewöhnliches Hobby sucht, bei dem man auch ordentliche seine Nerven trainieren kann, ist hier an der genau richtigen Adresse. Angst müsst Ihr aber trotzdem nicht haben, denn die Geschwindigkeit wird nur langsam gesteigert, damit man ein Gefühl für die Ski bekommt. Die Ausrüstung wird dabei vom Verein gestellt.

Zu finden ist die Schanze an der 

Ziegelei 2
06193 Wettin-Löbejün
Ortsteil: Rothenburg

 

 

 

Mission entdecken: Ausflugsziele und Geheimtipps im SAW-Land

Was es hier, speziell im SAW-Land, mit euren Kindern zu entdecken gibt, das soll unsere "Mission Entdecken" zeigen.

Große Ausflugsziele wie Freizeitparks und Zoos, aber auch kleine Geheimtipps wie etwa Aussichtsstürme und seltene Besonderheiten stellen wir Euch vor.

Anzeige: