Symbolbild: Blaulicht

Schülerstreich sorgt für Großeinsatz der Polizei in Haldensleben

Bombendrohung durch 15-Jährigen

Ein unüberlegter Schülerstreich sorgte gestern für einen Großeinsatz der Polizei in Haldensleben.

Am Morgen ging bei der Polizei telefonisch eine Bombendrohung für die Hagenpassage ein. Die wurde daraufhin stundenlang abgesperrt und von Beamten mit Spürhunden durchsucht. Eine Bombe hat die Polizei nicht gefunden, dafür aber den anonymen Anrufer. Mitschüler des 15-Jährigen berichteten einer Lehrerin von dem Anruf, die dann die Polizei informierte.

Dem Jugendlichen droht nun ein Verfahren wegen Störung des öffentlichen Friedens.

Seite teilen