Schülerpraktikum beim Tischler?

Hier gibt's in den Ferien Geld
Mittwoch, 15. Juli 2020

Werkzeugschrank_62972587_ergebnis.jpg

Prämie für Schülerpraktikum
Prämie für Schülerpraktikum

Mach‘ ein Ferienpraktikum im Handwerk! Und erhöh‘ dein Taschengeld! 

Pünktlich zum Beginn der Sommerferien starten das sachsen-anhaltische Wirtschaftsministerium sowie die Handwerkskammern Halle und Magdeburg eine neue Initiative zur Nachwuchsförderung im Handwerk.

Mädchen und Jungen, die während der Schulferien ein Praktikum in einem Handwerksbetrieb in Sachsen-Anhalt absolvieren, erhalten ab sofort nicht nur wertvolle Erfahrungen für das künftige Berufsleben, sondern zusätzlich auch eine Prämie in Höhe von 120 Euro pro Woche – als Ausgleich für Fahrt- oder Verpflegungskosten. Die Prämie kann ab heute bei der Handwerkskammer Halle beantragt werden, egal wo man in Sachsen-Anhalt wohnt oder sein Praktikum absolviert. Halle ist die zentrale Anlaufstelle für die Prämie.

In den Jahren 2020 und 2021 sind Mittel für jeweils mehr als 300 einwöchige Praktika eingeplant.

Wer erhält die Praktikumsprämie?

Schüler ab 15 Jahre, die an einer

  • Sekundarschule,
  • Gesamtschule,
  • Gemeinschaftsschule,
  • Förderschule oder
  • einem Gymnasium

lernen und ihren Wohnsitz in Sachsen-Anhalt haben.

Wie lang muss das Schülerferienpraktikum sein?

Die Praktikumszeit muss sich über mindestens eine Woche erstrecken. Jeder Schüler kann pro Jahr eine Praktikumsprämie für maximal vier Wochen erhalten – entweder für Praktika bei verschiedenen Betrieben oder bei einem Betrieb.

Für welche Betriebe wird eine Praktikumsprämie ausgegeben?

Für Handwerksbetriebe mit Sitz in Sachsen-Anhalt, die ausbildungsberechtigt sind.

Wer beantragt die Praktikumsprämie?

Der Schüler selbst. Wenn Ihr ein Praktikum in den Schulferien machen möchtet und einen Praktikumsplatz in einem Handwerksbetrieb in Sachsen-Anhalt gefunden habt, dann könnt Ihr mit Unterstützung Eurer Eltern bei uns die Praktikumsprämie beantragen.

Dazu sagte Wirtschaftsminister Prof. Willingmann: „Mit der Unterstützung der Ferienpraktika wird ein weiteres Projekt des Koalitionsvertrags umgesetzt. Wir wollen damit Lust aufs Handwerk machen. Schülerinnen und Schüler aller Schulformen wissen oft gar nicht, welch abwechslungsreiche und zukunftsweisende Berufe bei der ‚Wirtschaftsmacht von nebenan‘ zu finden sind. Auch deshalb wächst der Fachkräftebedarf im Handwerk stetig. Mit dem Pilotprojekt wollen wir die Berufsorientierung stärken und jungen Menschen so eine spannende Lebensperspektive eröffnen.“

„Um sich für einen Beruf zu entscheiden, muss man ihn erst einmal kennenlernen. Ein Praktikum in den Ferien bietet eine optimale Möglichkeit für eine Berufsorientierung“, sagt Dirk Neumann, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Halle. „Leider sind in diesem Jahr Berufsorientierungsmaßnahmen wie Schulpraktika und Ausbildungsmessen ausgefallen. Die Praktikumsprämie setzt ein wichtiges Signal für eine Ausbildung im Handwerk“, unterstreicht der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Magdeburg, Burghard Grupe.