Regionale Nachrichten

Nachrichten landesweit

Regionale Nachrichten

Fotos: Jede Menge Fotos zu den Nachrichten findet Ihr in der Mediathek

Donnerstag, 21. Januar 2021

Bei einem Busunglück vor fast einem Jahr starben im Wartburgkreis (Thüringen) zwei Kinder, viele wurden verletzt.

Donnerstag, 21. Januar 2021

Der Hallesche FC muss weiter auf seinen ersten Erfolg im Jahr 2021 warten.

Donnerstag, 21. Januar 2021

Angehende Hebammen können künftig in Halle studieren. «Wir haben an der Universitätsmedizin Halle die entsprechende Fachkompetenz für einen solchen Studiengang», sagte der Dekan der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Michael Gekle, in Halle.

Donnerstag, 21. Januar 2021

 Eine Hundefrisörin in Sachsen-Anhalt hatte vor Gericht Erfolg: Sie darf ihren Salon trotz des derzeitigen Verbots für Friseurdienstleistungen wegen der Corona-Pandemie betreiben. Das entschied die 1.

Donnerstag, 21. Januar 2021

Schnecken haben sie, Muscheln und Kopffüßer wie der Tintenfisch auch: Schalen sollen demnächst im Mittelpunkt einer Ausstellung des Naturkundemuseums Magdeburg stehen.

Donnerstag, 21. Januar 2021

In Staßfurt im Marnitzer Weg entsteht ein neues Entsorgungszentrum für den Salzlandkreis. Die Kosten liegen bei rund 5 Millionen Euro. Wie uns ein Sprecher gestern sagte, wird der bestehende Wertstoffhof in der Stadt aufgegeben, das Personal zieht dann in das neue Zentrum.

Mittwoch, 20. Januar 2021

Im sogenannten 6-Punkte-Spiel gab es für den 1. FC Magdeburg zwar auch "nur" 3 Punkte, diese sind im Abstiegskampf aber besonders wichtig.
Halles Oberbürgermeister Bernd Wiegand bei der Pressekonferenz.

Mittwoch, 20. Januar 2021

Mitarbeiter von Alten- und Pflegeheimen in Halle sollen künftig mindestens drei mal pro Woche auf den Erreger Sars-CoV-2 getestet werden.

Mittwoch, 20. Januar 2021

Das Landesverwaltungsamt hat heute die Haushalte mehrere Haushalte von Städten und Gemeinden genehmigt. Ein Überblick, wofür das Geld ausgegeben wird:   Magdeburg
Polizeieinsatz

Mittwoch, 20. Januar 2021

Nach viereinhalb Monaten auf der Flucht hat sich eine Mutter aus Wefensleben in der Börde am Dienstag, 19. Januar, der Polizei gestellt. Sie steht im Veracht, für den Tod ihres 14 Monate alten Kindes verantwortlich zu sein. Ihr Sohn war Anfang September tot aufgefunden worden.

Seiten