polizei.jpg

Polizei

Raser im Harz gesucht

Rettungssanitäter fast umgefahren, Ölspur in Thale hinterlassen
Sonntag, 24. Januar 2021

Im Harz fahndet die Polizei nach einem Verkehrsrowdy.

Die Ermittler vermuten, dass der Mann in Blankenburg am Samstagmorgen kurz vor 6 Uhr erst einen Rettungssanitäter fast umfuhr.

Kurz danach sahen ihn Zeugen in Thale, wie er über einen Kreisverkehrs raste. Dabei riss die Ölwanne unterm Wagen, die Flüssigkeit verteilte sich auf der Straße. Trotz fuhr der Mann weiter.

Zuvor hatten Zeugen den Notruf gewählt, weil der Fahrer vermeintlich bewusstlos hinterm Steuer seines parkenden Autos saß. Doch als der die Rettungskräfte sah, drückte er aufs Gas.

Wenig später sahen ihn Zeugen in Thale. Hier raste er unter anderem über einen Kreisverkehr.

 

Die Polizei beschreibt den Verdächtigen und seinen Wagen wie folgt:

  • männlich
  • ca. 1,80 m groß
  • zwischen 40 bis 50 Jahre alt
  • schlanke, sportliche Gestalt
  • Glatze

Bekleidung:

  • schwarze Jacke mit weißen Buchstaben
  • graue Jogginghose
  • weiße Turnschuhe

Der Pkw wurde wie folgt beschrieben:

  • Audi A6 Kombi
  • Farbe: silber
  • Alufelgen der Marke BBS
  • starke Beschädigungen an beiden hinteren Alufelgen, Schaden am hinteren, rechten Kotflügel, nicht näher definierbarer Frontschaden, Defekt an der Ölwanne.
  • Am Pkw waren falsche amtliche Kennzeichen montiert

Hinweise nimmt das Polizeirevier Harz in Halberstadt entgegen 03941/674-293.