Rammstein_63834906.jpg

Rammstein

Rammstein plant Mega-Silvester-Konzert

145.000 Menschen sollen mit der Band in München ins neue Jahr starten
Freitag, 5. August 2022

Die Stadt München kann sich in diesem Jahr vermutlich ihr Silvester-Feuerwerk sparen - denn angeblich plant Rammstein ein Konzert der Superlative zum Start ins neue Jahr!

Ein möglicher Austragungsort für die Mega-Veranstaltung wäre das Areal des Münchener Oktoberfests - dort sollen am 31. Dezember bis zu 145.000 Besucher mit den Jungs um Sänger Till Lindemann (59) abrocken. Die Zeit drängt: Bis zum 10. August benötigt die zuständige Konzertagentur Leutgeb eine Zustimmung, um das Projekt in die Tat umzusetzen. Noch muss der Stadtrat aber über das Vorhaben entscheiden. Alternativ möchte man sich nach einem Austragungsort in NRW umsehen.

Rammstein plant, seinen Fans vier Stunden lang einzuheizen. Beginnend um 20 Uhr am Silvesterabend, soll das Konzert mit dem Countdown ins neue Jahr um Mitternacht enden. Bevor ein solches Mega-Event allerdings genehmigt werden kann, benötigt es Absperr- und Sicherheitskonzepte, wie ein Sprecher der Stadt mitteilte. Auch die Lärmbelästigung für Anwohner soll mit modernsten Tonübertragungsanlagen vergleichsweise gering gehalten werden. 

Tickets für Rammstein sind heiß begehrt. Anfang des Jahres fanden fünf Konzerte der Band in Deutschland statt - allesamt ausverkauft. Mal dahingestellt, ob die Band letztendlich in München oder NRW am Silvesterabend spielt - es lohnt sich definitiv, frühzeitig bei den Tickets zuzuschlagen. 

Und noch ein kleines Trostpflaster für alle, die nicht zur Show kommen können: Sie soll europaweit live im TV zu verfolgen sein.