Polizei schnappt Feuerteufel auf dem Weg zu Anschlägen

Die Polizei verhaftet einen Tatverdächtigen aus Wolfsburg

Der Wolfsburger Polizei ist der Feuerteufel ins Netz gegangen. Nachdem seit Mittwoch jede Nacht mehrere Autos in Flammen aufgegangen waren, griffen die Ermittler Samstagnacht zu. Offenbar war der 19-jährige Wolfsburger auf dem Weg zu weiteren Taten. Bei Durchsuchungen fanden die Ermittler zahlreiche Beweise – der verhaftete junge Mann gab die Taten schließlich zu. Die Staatsanwaltschaft erwirkte einen Haftbefehl.

Seite teilen