Polizei fasst Verdächtigen nach Brandserie in Wolfsburg

25-Jähriger wurde festgenommen

Nach einer Brandserie inWolfsburghat die Polizei einen Verdächtigen gefasst. Der 25 Jahre alte Mann sei möglicherweise für ein Feuer am Sonntag an einem Supermarkt verantwortlich, teilte die Polizei am Montag mit. Zudem standen am Sonntagnachmittag und in der Nacht auf Montag mehrere Müllbehälter und Gegenstände in der Stadt in Flammen.

Der Mann wurde noch in der Nacht zu Montag in der Nähe eines Brandortes festgenommen, wie die Polizei am Montagnachmittag mitteilte. Er war zuvor aus dem Gewahrsam entlassen worden. Ob er für alle Brände verantwortlich sein könnte, war laut den Polizeiangaben zunächst unklar. Die Ermittler stellten Strafanzeigen wegen einer Brandstiftung und 17 Sachbeschädigungen durch Feuer.

Verletzt wurde durch die Feuer den Angaben zufolge niemand. Alle Brände brachen demnach im Stadtteil Westhagen aus. Die Polizei schloss einen Zusammenhang daher nicht aus. Bei dem Lebensmittelladen brannten Paletten im Anlieferungsbereich, die Flammen sprangen auf ein Dach über. Weiter standen am Sonntagabend Gegenstände sowie 14 Müllcontainer und Mülleimer in Flammen. Ursprünglich war die Rede von 15 Müllbehältern. Die Polizei gab den Schaden mit 120 000 Euro an.

Seite teilen