Pilotcluster beim Breitbandausbau in der Altmark fertig

Laut des Zweckverbands ist nun auch Lindtorf ans Glasfasernetz angeschlossen
Freitag, 14. September 2018

Die Leitungen sind verlegt, die Schächte wieder zu, im Pilotcluster des Breitband-Zwechverbandes Altmark.

Laut eines Sprechers wurde der Eichstedter Ortsteil Lindtorf als letzter Ort des Testgebiets vor zwei Wochen ans Glasfasernetz angeschlossen.

In diesem Testgebiet surfen nun über 1.100 Haushalte auch in den entlegensten Gegenden mit einer Geschwindigkeit zwischen 150 und 500 Mbit/s durchs Netz.

Der ZBA baut das Glasfasernetz noch in drei weiteren Bereichen der Altmark aus. Voraussichtlich ab Ende Oktober lässt der Verband dafür mit einem privaten Investor von Osterburg bis ins niedersächsische Wittingen die Hauptader verlegen.

Insgesamt werden für alle Bereiche rund 2.400 Kilometer Kabel verlegt.

Anzeige: