Öffentlichkeitsfahndung nach Betrug

Bitterfeld-Wolfen
Donnerstag, 29. November 2018

2.JPG

Am 03.11.2017 wurde dem Revierkommissariat Bitterfeld-Wolfen ein Betrug angezeigt. Der damals 49-jährige Geschädigte aus Wolfen gab an, dass auf seinen Namen widerrechtlich zwei hochwertige Smartphones bei einem Versandhandelsunternehmen bestellt worden seien.

Der Geschädigte erfuhr ferner, dass die Lieferung an einer Tankstelle, welche einen Paketshop beinhaltet, an der Bundesstraße 184 in Greppin zur Abholung bereit läge. Die Ware wurde jedoch bereits durch einen unbekannten Täter am 03.11.2017 abgeholt. Hierdurch entstand ein finanzieller Schaden von circa 1.800 Euro.

Von dem unbekannten Täter, welcher die Lieferung abholte, liegen Lichtbilder einer Überwachungskamera vor. Bisher durchgeführte Maßnahmen führten nicht zur Identifizierung der Person.

Personen, die Hinweise zur Identität des Tatverdächtigen machen können, werden gebeten sich im Revierkommissariat Bitterfeld-Wolfen unter der Telefonnummer (03493) 3010 oder per E-Mail an [email protected] zu melden.

 

Anzeige: