Notbaumaßnahme auf Bahnstrecke zwischen Braunschweig und Hannover

Gleiche Schwellen wie beim Zugunglück in Garmisch-Partenkirchen
Freitag, 19. August 2022

Auf der Bahnstrecke zwischen Braunschweig und Hannover wurden zum Teil die gleichen Betonbahnschwellen verbaut, die Anfang Juni zum Zugunglück in Garmisch-Partenkirchen geführt haben.

Darum tauscht die Bahn die Schwellen in einer Notbaumaßnahme im Bereich Vechelde schnellstens aus. Dafür muss aber auch der Bahnübergang zur B 65 bei Woltorf komplett gesperrt werden. Ab Montag können nicht einmal Fußgänger und Radfahrer dort über die Bahn.