schwaene-1000-1.jpg

Schwäne

Neue Vogelgrippe im Jerichower Land

Das Virus H5N8 wurde bei drei toten Schwänen festgestellt
Montag, 20. Februar 2017

Neue Vogelgrippefälle im Jerichower Land: Das Friedrich-Löffler-Institut hat bei drei tot aufgefundenen Schwänen in den Gemarkungen Möser und Kleinwusterwitz das Virus festgestellt.

Der Landkreis hat rund um die Fundorte mehrere Sperrbezirke und Beobachtungsgebiete festgelegt. Geflügel-Halter sind damit verpflichtet etwa Desinfektions-Matten vor den Stallungen auszulegen.

Damit das Virus nicht verschleppt wird, dürften zudem Katzen und Hunde nicht frei herumlaufen.