tv-3774381_1280.jpg

Netflix-Sharing bald Vergangenheit?

Neues Tool kann gemeinsam genutztes Konto identifizieren
Donnerstag, 10. Januar 2019

Ein Netflix-Konto mit mehreren Nutzern zu teilen, könnte bald Geschichte sein!

Bislang toleriert der Streaming-Dienst, dass Nutzer ihr Konto und Passwort mit anderen teilen. Die Firma Synamedia hat jetzt ein Tool vorgestellt, welches das Streaming-Verhalten der Nutzer analysiert.
Das Tool nennt sich Credentials Sharing Insight und soll erkennen können, von wo auf ein Konto zugegriffen wird, wann es verwendet wird und auch welche Inhalte von welchem Gerät angeschaut werden. 
Diese Faktoren geben dann Ausschluss darüber, ob ein Passwort von mehreren Nutzern geteilt wird. 

Jean-Marc Racine von Synamedia erklärte: "Ein typisches Muster wäre, dass man einen Abonnenten hat, der gleichzeitig Inhalte an der Ost- und Westküste der USA anschaut. Es ist unwahrscheinlich, dass das die gleiche Person ist."

Nach der Analyse ist es dann dem jeweiligen Streaming-Diesnt überlassen, wie er reagiert und vorgeht. Es wird jedoch davon ausgegangen, dass nur in Extremfällen Kontosperrungen erfolgen. Ein Beispiel dafür wäre, wenn online ein Passwort an mehrere Nutzer weiterverkauft würde. 
Jean-Marc Racine kann sich vorstellen, dass das Analyse-Tool von etablierten und erfolgreichen Unternehmen genutzt wird. Bei solchen Firmen ginge es um Gewinnmaximierung. Kleine und aufstrebende Unternehmen könnten Konto-Sharing dulden, da es eine gute Möglichkeit ist, den Nutzer mit dem Angebot vertraut zu machen. 

Laut Synamedia befinden sich bereits einige Firmen in Testphasen mit dem Tool. Welche genau, wurde nicht verraten. 

Anzeige: