nebenan.de

Nachbarn helfen sich gegenseitig
Dienstag, 17. März 2020

Das Corona-Virus schweißt auch ein wenig zusammen. Solidarisch hat sich nebenan.de gegründet. Die Onlineplattform ist sozusagen „das schwarze Brett“ im Internet.

Ihr könnt Nachbarn Hilfe anbieten oder auch nach Hilfe suchen. Sobald Ihr registriert seid, tauscht Ihr Euch mit Nachbarn aus, die bis zu 10 Minuten Gehzeit von Euch entfernt wohnen.

Beispielsweise sucht Ihr jemanden zur Kinderbetreuung? Dann meldet sich womöglich jemand, der das übernehmen kann. Oder Ihr lest von der älteren Oma in der Straße (Risikogruppe) die Lebensmittel aus dem Supermarkt braucht, dann geht Ihr für sie einkaufen.

Und sollte das Internet spinnen, dann könnt ihr natürlich auch immer noch persönlich beim Nachbarn klingeln und fragen.

Anzeige: