Muckefuck macht Muckefuck

Wir haben Muckefuck-Reporter Jan Seifert in die Rösterei geschickt.

Ohne Muckefuck startet kein vernünftiger Tag. Und dazu noch ein Käffchen? Es ist das Lieblingsgetränk am Morgen. 160 Liter trinkt jeder Deutsche im Jahr, macht in etwa einen halben Liter pro Tag. Und wenn wir schon seit 20 Jahren unsere Morgensendung „radio SAW Muckefuck“ nennen, dann sollten wir unseren Muckefuck Reporter auch mal in eine Rösterei schicken.

Tangermünde hat eine, Köthen und auch Balgstädt im Unstrut-Tal. Wir haben Muckefuck-Reporter Jan Seifert da hingeschickt.

Mehr über die Moness Kaffeerösterei


 

10 interessante Fakten über Kaffee

1. Kaffeesucht

Anfang des 18. Jahrhunderts wurde ‚Kaffeesucht‘ noch als soziales Problem gesehen. Ganz so unrecht hatten die Menschen damals nicht. Kaffee stimuliert die gleichen Hirnregionen wie Heroin und Koffein, allerdings mit wesentlich geringerer Wirkung.

2. Schmaler Ertrag

Im Schnitt liegt die Ertragsmenge eines Kaffeebaumes bei nur 500g pro Jahr. Deshalb sind knapp 15 Milliarden Bäume auf zehn Millionen Hektar Anbaufläche nötig, um den Kaffeedurst der Menschen zu stillen. Zusammengerechnet ist die Fläche somit größer als Österreich.

3. Des Deutschen liebste Flüssignahrung

Rund 150 Liter Kaffee pro Kopf trinken die Deutschen pro Jahr und damit mehr als Wasser oder Bier. Für diese Menge benötigt man 6,4 Kilo Bohnen.

4. Schwarze Medizin

Kaffee unterstützt die Leber. Die schwarze Medizin senkt das Risiko einer Leber-Zirrhose um bis zu 80% oder kann das Leberkrebs-Risiko senken. Die vielen im Kaffee enthaltenen Antioxidantien machen es zum Superfood. Selbst gegen Cellulite, Haarausfall und Augenringen wirkt das enthaltene Koffein. Allerdings müssen die Bohnen ungeröstet sein, um ihre volle Wirkung oll zu entfalten.

5. Kaffeegürtel

Sämtliche Anbauländer befinden sich in Äquatornähe. Diese Länder bilden den Kaffeegürtel. Hier wird in Kaffeejahren gerechnet. Diese beginnen am 1. Oktober und enden am 30. September.

6. Koffeinfreier Kaffee

Kaffee kann nicht zu 100 Prozent entkoffeiniert werden. Um als koffeinfrei zu gelten muss der Kaffee in Deutschland lediglich die 0,1 Prozent unterschreiten. Normaler Kaffee hat ungefähr zwei Prozent.

7. Diätfreund

Kaffee hat kaum Kalorien. Erst wenn Milch, Zucker und Sahne dazukommen, verwandelt sich das Getränk in eine Kalorienbombe. Kaffee kann das Abnehmen sogar unterstützt. Koffein unterdrückt leicht den Hunger. Durch die Blutdruckerhöhung werden Wärmeproduktion und damit auch der Stoffwechsel angeregt. Eine Tafel Schokolade macht Kaffeetrinken dennoch nicht wett.

8. Kaffee macht müde

Bevor das Koffein seine belebende Wirkung entfaltet vergehen bis zu 20 Minuten. Innerhalb dieser Zeit entspannt das Getränk und kann sogar müde machen. Das sollte man beim beispielsweise beim Autofahren berücksichtigen.

9. Am besten frisch

Filterkaffee wird mit der Zeit immer saurer. Während frischer Kaffee einen pH-Wert von 5,28 hat, ist dieser nach einer Stunde auf 4,93 gesunken.

10. Magenempfindliche setzen auf Espresso

Koffein, Säuren und Gerbstoffe können den Magen belasten. Wer merkt, dass er Probleme mit herkömmlichen Kaffee hat, sollte auf Espresso umsteigen. Durch die längere Röstung verlieren sie mehr Säure. Zudem werden bei der kurzen Zubereitung weniger Gerbstoffe produziert.

 

 

 

 

Muckefuck vor Ort

Anzeige: