neue_ice_trasse.jpg

Mit 300 Sachen durchs SAW-Land

Muckefuck-Reporter Jan Seifert hat im Test-ICE Platz genommen
Mittwoch, 9. Dezember 2015

Frühstücken in Halle, mittags in Erfurt auf dem Domplatz Riesenradfahren und zum Kaffeetrinken über den Leipziger Weihnachtsmarkt schlendern, zeitlich ist das bald kein Problem mehr. Am Mittwoch, 9.12., darf erst mal nur die Kanzlerin mit Hochgeschwindigkeit durchs SAW-Land düsen. Spätestens ab Sonntag dann alle. Die neue ICE Strecke von Leipzig und Halle nach Erfurt geht endlich ans Netz. Hat ja auch lange genug gedauert. Unser Muckefuck-Reporter Jan Seifert hat im Test-Zug schon mal Platz genommen zur Mission „Mit 300 Sachen durchs SAW Land“.

Die neue Bahntrasse steht allerdings auch heftig in der Kritik, weil die Kosten zu Lasten des Steuerzahlers deutlich höher ausgefallen sind, als in den 90er Jahren geplant. Die Zeitung „Die Welt“ bezeichnet die Strecke heute deshalb sogar als  Skandal-Projekt, welches  in einer Reihe mit dem Berliner Großflughafen BER genannt werden müsse. Auch die Fahrgastvereinigung Pro Bahn kritisiert die neue Trasse, weil stündlich im Schnitt nur zwei Schnellzüge fahren, was aus Kosten-Nutzen-Sicht äußerst fragwürdig sei. Laut Pro Bahn sind auf einer vergleichbaren Strecke in Frankreich Schnellzüge im 3-Minuten-Takt unterwegs.

Video ansehen

Muckefuck vor Ort

Anzeige: