Mission Schulbusfahren

Wir haben Muckefuck-Reporter Jan Seifert als Aushilfs-Busfahrer verliehen.
Dienstag, 26. Januar 2016

Als Heizer war er auf der Brockenbahn, auch schon Aushilfs-Kaffee-Röster und jetzt verleihen wir unseren Muckefuck Reporter Jan Seifert als Aushilfs-Busfahrer. Natürlich streng unter Aufsicht und nicht am Steuer. Denn die Schulbusse im Harz sollen ja pünktlich ankommen.

Infos zum Fahrplanwechsel im Busnetz

  • Linie 203 Halberstadt – Osterwieck – Vienenburg Es werden neue Buslinien in das Bahn-Bus-Landesnetz aufgenommen. Hier gelten die Qualitätsmerkmale des Netzes: Es fahren Niederflurbusse. Anerkannt werden das Sachsen-Anhalt-Ticket und das Schöne-Wochenende-Ticket; die Bahncard berechtigt zum Kauf eines ermäßigten Einzelfahrscheins. Die Fahrradmitnahme ist kostenlos.
  • Auf der Linie 131 wird der Fahrplan in Merseburg auf den Anschluss zum RE von/nach Halle angepasst und sonntags ein Zweistundentakt eingerichtet. Linie 203 verkehrt nun täglich alle zwei Stunden auch zwischen Vienenburg und Osterwieck.
  • Linie 434 Bitterfeld – Stumsdorf
    Die Linie verkehrt um 30 Minuten versetzt zum bisherigen Fahrplan, um weiterhin gute Anschlüsse in Stumsdorf auf den RE 30 in/aus Richtung Magdeburg und Halle (Saale) zu gewährleisten. In Bitterfeld gibt es gute Umsteigemöglichkeiten in Richtung Leipzig, Halle (Saale), Dessau-Roßlau und Lutherstadt Wittenberg.
  • Linie 700 Lutherstadt Eisleben – Querfurt – Nebra Die Linie verkehrt im südlichen Abschnitt zwischen Querfurt und Nebra bzw. Roßleben um 30 Minuten versetzt, um weiterhin gute Anschlüsse in Nebra von und nach Naumburg (Saale) zu erreichen. Im nördlichen Abschnitt von Querfurt nach Eisleben verkehrt die Linie jeweils 12 Minuten später, um in Eisleben gute Anschlüsse von und zu den Zügen in Richtung Halle (Saale) und Sangerhausen zu bieten.
  • Linie 728 Merseburg – Bad Lauchstädt – Querfurt Die Linie verkehrt künftig 26 Minuten später ab Merseburg und 29 Minuten später ab Querfurt bzw. Schafstädt, um in Merseburg einen Anschluss zum neuen RE 30 in/aus Richtung Halle (Saale) und Naumburg (Saale) herzustellen.
  • Linie 800 Weißenfels – Hohenmölsen – Profen Die Linie verkehrt in Abstimmung auf veränderte Bahnanschlüsse um 30 Minuten versetzt zum heutigen Fahrplan.
  • Linie 820 Naumburg – Stößen – Zeitz
  • Die Linie verkehrt 15 bis 20 Minuten früher ab Zeitz und 20 bis 30 Minuten später ab Naumburg. Hierdurch werden in Naumburg Anschlüsse in/aus Richtung Nebra, Halle, Erfurt und Jena, sowie in Zeitz in/aus Richtung Gera und Leipzig hergestellt.
  • Linie 844 Zeitz – Tröglitz – Meuselwitz Die Linie verkehrt 25 Minuten später ab Zeitz und 40 Minuten später ab Meuselwitz. Dadurch gibt es in Meuselwitz künftig direkten Anschluss in/aus Richtung Altenburg. In Zeitz bestehen weiterhin gute Anschlüsse in/aus Richtung Leipzig und Gera.
  • Linie 850 Zeitz – Profen (– Elstertrebnitz) Die Linie verkehrt um 30 Minuten verändert gegenüber dem heutigen Fahrplan, sie bietet weiterhin gute Anschlüsse in Profen in/aus Richtung Gera und Leipzig sowie Weißenfels.
  • Linie 900 Stendal – Klietz – Havelberg – Glöwen Neu sind montags bis freitags alle zwei Stunden umsteigefreie Verbindungen von Stendal nach Glöwen. Damit haben die Orte südlich von Havelberg nicht nur Bahnanschlüsse in Schönhausen und Stendal, sondern auch am Bahnhof Glöwen. Zwischen Havelberg und Glöwen wurde der Fahrplan an die neuen Anschlüsse in Glöwen von/nach Berlin und Wittenberge angepasst.

Muckefuck vor Ort

Anzeige: