IMG_20200813_120150.jpg

Reporter Max Hensch im Storchenhof Loburg

Mission Entdecken: Storchenhof in Loburg

Adebar & Co ganz nah
Freitag, 21. August 2020

An der Küste gibt's Robbenstationen - wir haben einen Storchenhof! In Loburg! Auch hier werden verletzte Wildtiere aufgenommen, gesund gepflegt und zurück in die Freiheit entlassen - nur eben Storche und keine Robben.

In unserer Mission Entdecken hat radio SAW-Reporter Max Hensch in Loburg im Jerichower Land den Ort besucht, an den Störche kommen, wenn es ihnen nicht gut geht. 

Mehr als 1.800 Störche waren hier schon zu Gast - mit den unterschiedlichsten Problemen. Vergiftungen, Verletzte Flügel, gebrochene Beine, in Plasktik verheddert. Fachkundige Behandlung bekommen die Störche in Loburg seit Ende der 1970er Jahre, da gründete Dr. Christoph Kaatz die Auffangstation. Heute ist ein frei begehbarer Storchenhof daraus geworden, der viele bietet, aber vor allem auch über die Rotschnäbel aufklären soll.

Und auch der Chef wechselte über die Jahre: Dr. Michael Kaatz Jr. hat jetzt die Aufsicht über die Langbeine. Immer wieder kommen neue verletzte Tiere, andere dürfen zurück in die Freiheit. Bevor die tierischen Patienten wieder nach Afrika reisen dürfen, werden sie gewogen, beringt und bekommen einen GPS-Sender.

Mit den Daten verfolgt Dr.Kaatz dann die Flugrouten. Denn: Der Storchenhof leistet auch wichtige wissenschaftliche Arbeit. Hier laufen die Fäden zusammen, wenn es darum geht die Weißstörche in Deutschland zu zählen. Mit den GPS-Daten können außerden Veränderungen im Brut- und Flugverhalten verfolgt werden.

Übrigens: Störche sind nicht in Deutschland heimisch. Sie kommen nur im Sommer zum Brüten her und verbringen dann die meiste Zeit des Jahres in Afrika.

Mission entdecken: Ausflugsziele und Geheimtipps im SAW-Land

Was es hier, speziell im SAW-Land, mit euren Kindern zu entdecken gibt, das soll unsere "Mission Entdecken" zeigen.

Große Ausflugsziele wie Freizeitparks und Zoos, aber auch kleine Geheimtipps wie etwa Aussichtsstürme und seltene Besonderheiten stellen wir Euch vor.

Anzeige: