Image01-141118PG_Oenning16.jpg

Michael Oenning neuer FCM Trainer

Mittwoch, 14. November 2018

Michael Oenning ist neuer Trainer des Fußball-Zweitligisten 1. FC  Magdeburg. Der 53-Jährige wurde am Mittwoch um 12.00 Uhr in Magdeburg vorgestell.

Der frühere Bundesliga-Coach des 1. FC Nürnberg und Hamburger SV wird Nachfolger von Jens Härtel. Der 49-Jährige war gemeinsam mit Co-Trainer Ronny Thielemann am Montagabend freigestellt worden. Der Verein zog damit die Konsequenzen aus der sportlichen Krise des einzigen DDR-Europapokalsiegers, der noch kein Heimspiel gewinnen konnte und in 13 Spielen lediglich neun Punkte holte.

Oenning war bis zum Sommer beim ungarischen Erstliga-Absteiger Vasas Budapest tätig. Sein Co-Trainer in Magdeburg wird der frühere FCM-Profi Silvio Bankert.

Pressekonferenz 14.11.2018

Was bisher geschah

Am Montag, 13.11., 19.22 Uhr landete die Pressemitteilung im Postfach von radio SAW: "1. FC Magdeburg stellt Chef- und Co-Trainer frei" - Jens Härtel und Ronny Thielemann sind mit sofortiger Wirkung raus aus dem Team. Geschäftsführer Mario Kallnik verteidigte die Entlassung von Jens Härtel heute bei der angesetzten Pressekonferenz noch einmal. Der Club steht über allem, begründete er die Entscheidung. Ziel ist der Klassenerhalt, und der ist mit 9 von 39 möglichen Punkten zur Zeit gefährdet. Nach dem Spiel gegen Regensburg vom Sonntag steht der FCM auf Abstiegsplatz 17.

In den sozialen Netzwerken brodelt es seit dem. Die meisten Fans sind erschüttert, es mehren sich auch Stimmen, die sagen "Endlich" - der Verein hätte schon früher reagieren sollen. Auf dem offiziellen Facebook-Profil des Vereins erzeugt die Meldung vor allem viele traurige Reaktionen. Von aktuell 3.461 Reaktionen sind 3.136 wütend, traurig oder erstaunt. Aber es gibt auch 294 Daumenhochs. (Stand: 08.45 Uhr, 13.11.2018) Man kann also sagen: 90 % der Reaktionen sind pro Härtel. Sicher wird es noch viele Reaktionen mehr geben - doch der Trend wird so bleiben. Die Fans standen - so auch beim letzten Spiel gegen Regensburg zu sehen - hinter dem Trainerteam und vor allem hinter Härtel. Kein Wunder, dass aktuell in Magdeburg an verschiedenen Orten Banner auftauchen mit Sprüchen wie: "Den erfolgreichsten Trainer seit Krügel entlassen - Ihr werdet es noch bereuen" oder "Danke Jens & Ronny".

In der Pressemitteilung des Vereins wir Mario Kallnik so zitiert: "Mit Blick auf die Weiterentwicklung der Profimannschaft innerhalb des laufenden Wettbewerbs in der 2. Bundesliga haben wir nach fortwährender Analyse festgestellt, dass die für diese Saison gesteckten Ziele aktuell stark gefährdet sind. Im Ergebnis dessen haben wir die Entscheidung getroffen, eine Veränderung auf der Position des Chef- und des Co-Trainers vorzunehmen. Es ist und bleibt unser oberstes Ziel, auch in der Saison 2019/20 als Verein in der 2. Bundesliga zu spielen. Unabhängig von der aktuell unbefriedigenden sportlichen Situation haben Jens und Ronny einen wesentlichen Anteil an der sportlichen Entwicklung des 1. FC Magdeburg in den zurückliegenden Jahren und werden somit ehrenhaft beim 1. FC Magdeburg in Erinnerung bleiben. Der 1. FC Magdeburg wünscht Jens Härtel und Ronny Thielemann alles erdenklich Gute auf ihrem weiteren Weg.“

Am Mittwoch verabschieden sich Co-Trainer Thielemann und Trainer Härtel von der Mannschaft. Mittwoch Mittag stellt der Club dann Härtels Nachfolger vor. An dessen Seite bleibt der andere Co-Trainer Silvio Bankert.

Härtel entlassen - FCM-Pressekonferenz am 13.11.2018

Anzeige: