Messerangriff: Mann in Lebensgefahr

Vorfall im Burgenlandkreis
Mittwoch, 20. Mai 2020

 Nach einem Streit ist ein 55 Jahre alter Mann lebensgefährlich am Oberkörper verletzt worden. Unter Tatverdacht steht eine 25-jährige Frau, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Den Verletzungen sei eine Auseinandersetzung «im häuslichen Bereich» vorangegangen. Weitere Details zu der Tat in der Nacht zu Mittwoch in einem Ortsteil von Lützen (Burgenlandkreis) wurden nicht genannt. Der Mann sei in eine Klinik gebracht worden und schwebe nicht mehr in Lebensgefahr.