Polizei

Mehr Polizei an Silvester

In Sachsen-Anhalt, Niedersachsen, Thüringen und Sachsen stockt die Polizei ihr Personal für die Silvesternacht im Vergleich zu den Vorjahren deutlich auf.

Neben den Beamten aus den Revieren werden alle verfügbaren Kräfte der Landesbereitschaftspolizeien und von der Bundespolizei auf Bahnhöfen und öffentlichen Plätzen im Einsatz sein.

Die Polizei reagiert damit auf die Übergriffe in Köln vor einem Jahr und auf den Terroranschlag vor Weihnachten in Berlin reagiert. Zusätzliche Videotechnik, wie in Köln, ist in Sachsen-Anhalt in der Silvesternacht allerdings nicht im Einsatz, sagte Innenminister Holger Stahlknecht. Er fordert aber für das kommende Jahr eine Ausweitung der Videoüberwachung an gefährlichen Orten.

Bislang sind in Sachsen-Anhalt an 17 Plätzen Polizei-Kameras installiert, weil es an diesen viele Straftaten gibt. Zum Beispiel am Hasselbachplatz in Magdeburg, am Neumarkt in Merseburg, am Südpark in Halle und am Markt in Eisleben.

Seite teilen