IMG_2258.jpg

Markranstädt wird leiser

Bahn baut Lärmschutzwände bei Leipzig
Dienstag, 4. Oktober 2022

IMG_2255.jpg

Markranstädt wird leiser. Die Deutsche Bahn errichtet in der Kleinstadt bei Leipzig sowie im Markranstädter Ortsteil Großlehna Lärmschutzwände auf einer Länge von 4,5 Kilometern. Durch die Wände werden die Anwohner:innen in rund 622 Wohneinheiten entlang der Strecke vom Lärm der vorbeifahrenden Züge entlastet heißt es. Der Lärmschutz ist Teil des Programms „Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen der Eisenbahnen des Bundes“.

Die ersten Wände stehen auch schon, doch nicht jeder Anwohner oder Kleingärtner merkt einen akustischen Unterschied. Martin Walden von der Deutschen Bahn begründet den Lärmschutz mit der Verkehrswende: "Es wird mehr Personen- und Güterverkehr geben. Und um den dann zu erwartenden größeren Lärm von vornherein einzudämmen werden auch hier in Markranstädt Lärmschutzwände errichtet"

Voraussichtlich nächsten Sommer steht die letzte Lärmschutzwand. Gesamtkosten: 7,6 Millionen Euro. Die Bahn sorgt auch für "passiven Lärmschutz", das heißt sie stattet angrenzende Wohnhäuser mit schalldämmenden Fenstern aus.