Nach_Schwertattacke_62200927.jpg

Eine Frau stellt in unmittelbarer Nähe eines Tatorts eine Kerze auf den Boden

Mann auf offener Straße erstochen

Freitag, 2. August 2019

Mann_in_Stuttgart_ge_62181293.jpg

Ein zugedeckter Leichnam liegt auf einer Straße. Bei einer Auseinandersetzung in Stuttgart ist ein Mann am Mittwochabend tödlich verletzt worden.

Ein Tötungsdelikt hat sich am Mittwochabend (31.07.2019) in Stuttgart ereignet. Zeugen alarmierten gegen 18.15 Uhr die Polizei, nachdem möglicherweise im Rahmen einer Auseinandersetzung auf offener Straße 28jähriger Mann mit einem schwertähnlichen Gegenstand auf einen 36 Jahre alten Mann einstach. Das Opfer erlag trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen seinen Verletzungen.

Der Tatverdächtige flüchtete daraufhin zunächst mit einem Fahrrad. Polizeibeamte nahmen im Rahmen einer Fahndung, bei der auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt war, eine männliche Person fest. Bei den eingeleiteten Ermittlungen der Kriminalpolizei wurde festgestellt, dass der 28-jährige Mann ein in Deutschland als syrischer Staatsbürger registriert ist. Er hatte offenbar mit dem späteren 36-jährigen Opfer zuvor in einer Wohngemeinschaft an der Fasanenhofstraße zusammengelebt.

Hinter der tödlichen Schwert-Attacke stehen laut Staatsanwaltschaft ausschließlich persönliche Beweggründe des mutmaßlichen Täters.

«Es gibt weder religiöse noch politische Motive», sagte Staatsanwalt Heiner Römhild am Freitag. Ob sich der in Untersuchungshaft sitzende geständige Mann schon zu Details geäußert hat, teilte er nicht mit.