FCM-st-pauli-0030.jpg

1. FC Magdeburg

Magdeburger Serie gerissen: 0:1-Niederlage beim KFC Uerdingen

Uerdingen klettert auf Nichtabstiegsplatz
Sonntag, 16. Mai 2021

Embedded rich media on Twitter

Der 1. FC Magdeburg hat in der 3. Fußball-Liga nach elf ungeschlagenen Spielen wieder eine Niederlage einstecken müssen.

Beim abstiegsbedrohten KFC Uerdingen unterlag der FCM am Samstag mit 0:1 (0:0). Gustav Marcussen (76.) traf für den KFC, der durch den Sieg auf einen Nichtabstiegsplatz kletterte. Magdeburg liegt mit 50 Punkten auf Rang neun.

Raphael Obermair kehrte nach Rotsperre zurück, ersetzte Kai Brünker in der Startformation. Der FCM versuchte es im Flachpass-Spiel, tat sich gegen die mit langen Bällen agierenden Uerdinger aber schwer. Lukas Königshofer im Duisburgs Tor parierte erste Abschlüsse von Florian Kath (15., 18.), Dominik Ernst (21.) legte den Ball am Tor vorbei. Nach dreißig Minuten verflachte die Partie etwas, beide Torhüter hatten wenig zu tun.

Nach der Pause brachte der FCM mit Brünker mehr Physis fürs Sturmzentrum, tat sich gegen tiefstehende Uerdinger aber weiter schwer. Hinten standen die Elbestädter hingegen sicher, Torwart Morten Behrens musste selten eingreifen. Gerade als Magdeburg gegen offensivere Gastgeber die Räume nutzen wollte, traf der KFC: Nachdem der FCM den Ball nicht aus dem Strafraum klären konnte, schoss der eingewechselte Marcussen (76.) ein.