1._FC_Magdeburg_VfL_66554028.jpeg

1. FC Magdeburg

Magdeburg gewinnt im Ost-Duell beim FSV Zwickau

Müller-Traumtor beschert FCM Auswärtssieg
Sonntag, 29. November 2020

Embedded rich media on Twitter

Dem 1. FC Magdeburg ist im Ost-Duell beim FSV Zwickau der erhoffte Befreiungsschlag gelungen.

Die Mannschaft von Trainer Thomas Hoßmang gewann am Samstag bei den Sachsen mit 1:0 (0:0). Andreas Müller erzielte in der 72. Minute das Siegtor für den FCM, der in der Tabelle auf zwölf Zähler kommt und nach Punkten mit dem FSV gleichziehen konnte. Die Zwickauer blieben zum sechsten Mal in Serie sieglos.

Bei beiden Mannschaften fehlte es im ersten Durchgang an Tempo, Ideen und Spielwitz. Dadurch mangelte es auf beiden Seiten an Torchancen. Der FCM musste allerdings die verletzungsbedingten Auswechslungen von Sirlord Conteh (10.) und Luka Sliskovic (32.) verkraften. Sören Bertram und Kai Brünker kamen für das Duo ins Spiel.

Nach dem Seitenwechsel musste FSV-Schlussmann Johannes Brinkies nach einem Freistoß von Jürgen Gjasula erstmals ernsthaft eingreifen (62.). Mit den Fäusten klärte Zwickaus Kapitän den Ball zur Ecke. Die Aktion tat dem FCM sichtlich gut. Die Gäste agierten zielstrebiger und belohnten sich in der 72. Minute mit der Führung. Nach einem Schuss von Müller aus rund 25 Metern schlug der Ball im linken Torwinkel ein.

Der FSV tat sich auch danach schwer, Möglichkeiten zu kreieren. In der 84. Minute bot sich Ronny König dennoch die Chance zum Ausgleich. Sein Kopfball klatschte nur an die Latte.