france-g1a00ad810_1920.jpg

Symbolfoto Deponie

Luft gegen Methan bei Leipzig

Anlage an alter Deponie geht in Betrieb
Mittwoch, 18. Mai 2022

Luft gegen Methan – Damit wird ab Mittwoch, 18. Mai 2022 in der alten Deponie im sächsischen Groitzsch-Wischstauden – östlich von Hohenmölsen – verhindert, dass klimaschädliche Gase in die Umgebung austreten. Die westsächsische Entsorgungsgesellschaft nimmt am Vormittag eine neue Anlage in Betrieb. Ventilatoren und Gebläsen pusten Luft rein und saugen umweltschädliche Methan aus der Deponie. Eine Fackel verbrennt dann alles. Langfristig ist geplant, die Deponie öffentlich zugänglich zu machen.