Lego-Steine zu Rollstuhlrampen

Mittwoch, 26. Februar 2020

Hat noch jemand ungenutzte Legosteine herumliegen ? Die könnten bald einem guten Zweck dienen. Der Burgenlandkreis will nämlich das Projekt „Legosteine zu Rollstuhlrampen“ starten, erklärt die  Behindertenbeauftragte Ines Prassler. Für eine dieser mobile Rampen werden rund 600 Legosteine benötigt. In allen Farben und Größen, damit es schön bunt wird, hieß es. 

An alle, die seit Jahren im Keller oder auf dem Dachboden Legosteine ungenutzt herumliegen haben: Bringen Sie sie gerne zu uns oder einem unserer Partner“, appelliert Teilhabemanagerin Melanie Schembor. In erster Linie sind Basic Steine, Basic flache Steine, Grund/Bauplatten, 45°-Dachschindeln, lange und flache Dachschindeln gefragt. „In allen Farben und Größen, damit es schön bunt wird“, so Schembor weiter. Da die Rampen im öffentlichen Raum wahre Blickfänger sind und gleichzeitig helfen, dass alle Mitglieder der Gesellschaft die gleichen Chancen haben, sind sie vor allem aber auch gute Gesprächsanreger.

Abgegeben werden können die bunten Steine im Bereich Behindertenbeauftragte oder
bei folgenden Kooperationspartnern:

 

Bereich Behindertenbeauftragte
Bahnhofstraße 48
06618 Naumburg
E-Mail: [email protected]

 

Caritas-Behindertenwerk GmbH,
Am Weinberge 2
06721 Osterfeld
zu Händen Franziska Weiland
E-Mail: [email protected]

 

Konrad – Martin – Haus gGmbH – Heimvolkshochschule
Am Rechenberg 3 - 5
06628 Bad Kösen
zu Händen Bianca Thiel
E-Mail: [email protected]

 

Internationaler Bund Bildungszentrum Naumburg
Friedrich-Nietzsche-Straße 1
06618 Naumburg
zu Händen Christoph Radig
E-Mail: [email protected]

 

Pflegeheim Luisenhaus
Humboldtstr. 1
06618 Naumburg
Geschäftsführer Michael de Boor
[email protected]

 

„Wenn gewünscht, holen wir die Steine auch ab“

 

Anzeige: