Waehlen_in_Bayern_58971314.jpg

Landtagswahl Bayern

Landtagswahl in Bayern

Schmerzhafte Ohrfeige für CSU und SPD! 
Sonntag, 14. Oktober 2018

Bei der Landtagswahl haben beide alten Volksparteien dramatische Verluste eingefahren.

Die jahrzehntelang dominierende CSU von Parteichef Horst Seehofer und Ministerpräsident Markus Söder büßt zweistellig ein, verliert ihre absolute Mehrheit und muss sich nun einen Koalitionspartner suchen.

Die SPD mit Spitzenkandidatin Natascha Kohnen verzeichnet das bundesweit schlechteste Ergebnis bei einer Landtagswahl und wird nur noch fünftstärkste Kraft.

Die Grünen dagegen erzielen einen Bayern-Rekord. Die AfD zieht zweistellig ins Maximilianeum ein und ist jetzt in 15 von 16 Landtagen vertreten.

Die FDP erlebt eine Zitterpartie um die Rückkehr ins Parlament nach fünf Jahren Abwesenheit. Die Linke verfehlt die Fünf-Prozent-Hürde erneut.

Damit sind SPD und CSU als Partner der großen Koalition von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) geschwächt. Schon am Wahlabend zeichneten sich neue Reibereien in dem ohnehin kriselnden Bündnis ab. Vor der Landtagswahl in zwei Wochen in Hessen vermieden aber zunächst alle Seiten Personaldiskussionen und gegenseitige Attacken.

Vorläufiges amtliches Endergebnis Landtagswahl Bayern 

CSU 37,2 % (-10,5%)
SPD 9,7 %   (-10,9%)
Freie Wähler 11,6 % (+ 2,6%)
Grüne 17,5 % (+ 8,9%)
AfD 10,2 %
FDP 5,1 % (+ 1,8%)
Linke 3,2 % (+ 1,1%)

Die Wahlbeteiligung lag bei 72,4 % (+8,8 %)
 

 

Liveticker zur Landtagswahl 2018 in Bayern

Anzeige: