Halle-Harz: Kurzfristige Bauarbeiten

Zugausfälle bei Abellio
Dienstag, 26. Juli 2022

Reisende müssen sich von Dienstag an in Sachsen-Anhalt auf Einschränkungen im Zugverkehr einstellen. Betroffen sind vor allem Strecken im und durch den Harz, wie das Verkehrsunternehmen Abellio (Halle) am Montag mitteilte. Grund dafür seien kurzfristig anberaumte Instandsetzungsarbeiten am Schienennetz. Schienenersatzverkehr sei nur eingeschränkt möglich. Reisende werden daher gebeten, auf andere Strecken oder Verkehrsmittel auszuweichen.

Den Angaben zufolge wird am Dienstag ab 11.00 Uhr der Zugverkehr zwischen Halberstadt und Goslar eingestellt. Betroffen davon sind die Regionalexpresslinien RE 4 Halle (Saale) - Goslar und RE 21 Magdeburg - Goslar und der Harz-Berlin-Express HBX, der am Wochenende verkehrt.

Ab Mittwoch können laut Abellio auch zwischen Aschersleben und Halberstadt keine Züge mehr fahren. Die Züge der Regionalexpresslinien RE 4 Halle (Saale) - Goslar sowie RE 24 Halle (Saale) - Halberstadt verkehren dann nur zwischen Halle und Aschersleben. Die Fahrten der RB 44 Aschersleben - Halberstadt entfallen.

Zudem werde ab Mittwoch der Streckenabschnitt zwischen Staßfurt und Güsten für den Zugverkehr gesperrt. Daher verkehren die Züge der Linie RE 10 Magdeburg - Erfurt nur zwischen Magdeburg und Staßfurt beziehungsweise zwischen Erfurt und Güsten. Auch die Regionalbahnlinie RB 41 Magdeburg - Aschersleben verkehrt nur zwischen Magdeburg und Staßfurt, wie Abellio mitteilte.