Akne_Pickel_freddy.png

Kinnpickel

Mittwoch, 15. Dezember 2021

Maske, Schal, an, aus, kalt, warm, feucht, trocken- kein Wunder, dass es am Kinn grad aussieht wie mitten in der Pubertät. Es wurde dafür sogar ein Begriff erschaffen: Maskne, also die Mischung aus Maske und Akne. 
Zum Glück gibt es ein paar tolle Hausmittel, mit denen die fiesen Pickelchen am Kinn wieder verschwinden. Zuerst achtet bei der Tagespflege drauf, dass am Kinnbereich lieber sparsam gecremt wird. Das intensive fett- und nährstoffreiche Cremen verschiebt Ihr auf abends. Tagsüber reicht ein leichtes Serum. Habt Ihr sehr trockene Haut und braucht es reichhaltiger, dann tragt die Produkte mindestens eine halbe Stunde vorm Maske aufsetzen auf. 
Nun zu den Hausmitteln: Abgekühlter Schwarzer Tee auf einem Wattepad hat sich prima bewährt. Oder Ihr versucht es mit Heilerde. Die enthaltenen Mineralstoffe wirken austrocknend, antibakteriell und entzündungshemmend. 
Auch Apfelessig ist ein Alleskönner, der zwar etwas gewöhnungsbedürftig riecht, aber Pickel prima schrumpfen lässt und die Poren verkleinert. Wie Ihr auch mit Teebaumöl, Honig, Eiswürfeln und Zitronensäure der Maskne den Kampf ansagt, findet Ihr bei den Links unten.