Max_GrüneWoche_01.JPG

Internationale Grüne Woche

Über 80 Aussteller aus Sachsen-Anhalt, mehr als 60 aus Niedersachsen
Donnerstag, 17. Januar 2019

Seit Freitag, den 18. Januar 2019 läuft die Internationale Grüne Woche in Berlin. Auch Sachsen-Anhalt ist in der Halle 23 b mit über 80 Ausstellern von der Baumkuchenfabrik bis zum Straußenhof vertreten. Diesmal stehen auch Hochschulprojekte im Fokus. Heute ist Sachsen-Anhalt-Ländertag auf der Messe mit viel Polit- und Wirztschaftsprominez.

Tourismusbranche und Landkreise stellen aus

Neben Unternehmen aus Ernährungswirtschaft, Landwirtschaft und Direktvermarktung zeigen auch Aussteller aus der Tourismusbranche sowie mehrere Landkreise ihre Angebote auf der weltgrößten Agrar- und Ernährungsmesse. Das Land lässt sich den elftägigen Messeauftritt rund 600 000 Euro kosten, sagte Agrarministerin Claudia Dalbert (Grüne) am Mittwoch, den 9. Januar bei der Vorstellung des Programms in Magdeburg.

Zusammenarbeit von Ernährungswirtschaft und Hochschulen

Die Zusammenarbeit von Ernährungswirtschaft und Hochschulen soll in diesem Jahr im Fokus stehen. Zum ersten Mal präsentieren mehrere Universitäten und Hochschulen an einem Stand der Wissenschaft ihre Projekte. Sie sollen den Unternehmen auf der Messe als Ansprechpartner zur Verfügung stehen, damit gemeinsame Projekte entstehen können.

Die Hochschule Anhalt etwa stellt eine Grillsoße auf Malzbasis vor - ohne Zucker, künstliche Aromen oder Farbstoffe, wie Dalbert erklärte. Zudem haben die Wissenschaftler Einweggeschirr aus Bambus entwickelt, um Plastikmüll zu vermeiden. Neben der Hochschule Anhalt sind nach Angaben der Agrarmarketinggesellschaft (AMG) die Hochschulen Merseburg und Magdeburg-Stendal sowie die beiden Universitäten in Magdeburg und Halle an dem Stand vertreten.

Schwerpunkt: Imkerei und Honig

Ein weiterer Schwerpunkt soll das Thema Imkerei und Honig sein. «80 Prozent unserer Nutzpflanzen werden von Bienen bestäubt», sagte die Ministerin. «Ohne diese Bestäubungsleistung hätten wir ein großes Problem.» Am Tag der Landwirtschaft am 25. Januar soll es neben den Produkten der Imker auch Informationen zum Schutz von Bienen geben. Zudem wird ein Projekt zur Imkerei an Schulen vorgestellt.

Neues in der Sachsen-Anhalt-Halle

Die Sachsen-Anhalt-Halle wurde den Angaben zufolge neu gestaltet. So zeigt ein großes Banner bekannte Persönlichkeiten, Welterbestätten und weitere Sehenswürdigkeiten des Landes. Sachsen-Anhalts Ländertag ist in diesem Jahr am 21. Januar. Zum dritten Mal vergibt das Land dann einen Preis für regionale Bio-Lebensmittel. Nach Angaben der AMG haben Unternehmen dafür rund 20 Produkte eingesandt.

Das ist die Grüne Woche

Die Grüne Woche besuchen jedes Jahr rund 400.000 Menschen. Die Messe sei ein wichtiger Termin für Sachsen-Anhalts Ernährungswirtschaft, sagte Dalbert. Nach ihren Angaben umfasst die Branche im Land 111 Betriebe mit zusammen mehr als 20 000 Mitarbeitern. Im vergangenen Jahr habe der Umsatz ersten Hochrechnungen zufolge bei rund 7,43 Milliarden Euro gelegen.