Immer mehr fehlende Arbeitskräfte

Harz startet Joboffensive für 60+
Dienstag, 6. Dezember 2022

Immer mehr Unternehmen im Harz berichten von fehlenden Arbeitskräften. Deshalb hat der Landkreis gestern eine neue Joboffensive gestartet. Landrat Thomas Balcerwoski will Menschen vermitteln, die sich bereits im Ruhestand befinden:

„Es ist als Ergänzung gedacht, derjenige soll jetzt nicht eine vollwertige Arbeitskraft ersetzen, sondern zur Stelle sein, wo Aushilfen oder Unterstützung benötigt werden. Manchmal gilt es auch einfach Krankheitswellen zu überbrücken, zum Beispiel in der Gastronomie oder hier bei uns in der Kreisverwaltung.“

Interessierte melden sich dazu telefonisch bei der dafür eingerichteten Vermittlungsstelle. Am anderen Ende sitzt Projektleiterin Cathleen Cassel:

„Und wenn mich die Senioren kontaktieren, erfrage ich, welche Berufserfahrung sie verfügen und halte das alles schriftlich fest und nehme dann im Anschluss Kontakt mit Arbeitgebern auf, die ebenfalls suchen.“

So entsteht nach und nach eine Datenbank mit möglichen Arbeitnehmern und suchenden Arbeitgebern – damit am Ende die Senioren im Idealfall nicht nur Rente, sondern auch Lohn kassieren.