tempo-100-niederlande-1000-.jpg

Tempo 100, Niederlande

Niederlande beschließt Tempolimit

Freitag, 13. März 2020

In Deutschland ist es ein hitzig diskutiertes Thema: Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen. Die Niederlande haben nun die umstrittenen Begrenzungen eingeführt. Ab dem kommenden Montag soll eine Höchstgeschwindigkeit von Tempo 100 gelten. Seit Donnerstag werden neun neue Straßenschilder aufgestellt.  Dies teilte die niederländische Behörde für Straßen und Wasserwege mit. 

Doch auch wenn der Stichtag für das Tempolimit erst am Montag ist, rief die Straßenbehörde Autofahrer auf, sehr genau auf die Schilder zu achten: "Die neue Geschwindigkeit auf einer Route gilt unmittelbar nach dem Anbringen der Schilder", hieß es in der Mitteilung.

Zwischen 19:00 und 06:00 Uhr gelten jedoch Ausnahmen: "Da das Tempolimit abends und nachts höher ist als tagsüber, haben viele Verkehrszeichen ein sogenanntes Zeitfenster", so die Behörde Rijkswaterstaat. Innerhalb dieses Zeitraumes sei eine Höchstgeschwindigkeit von 130 Kilometer pro Stunde gestattet.

Der Grund für das Tempolimit sind hohe Emissionen, die gemessen an der Fläche der Niederlande, welche die EU-Grenzwerte erheblich überschreiten. Im vergangenen Jahr waren die Emissionen so hoch, dass große Bauvorhaben, darunter Wohnungen, pausiert werden mussten. Ein Gericht forderte die Regierung dazu auf, einen Weg zu finden, die Stickstoff-Emissionen zu verringern oder die geplanten Bauprojekte zu streichen.

Ministerpräsident Rutte sagte am Mittwoch, dass es eine "beschissene Maßnahme" sei. Jedoch sei das Tempolimit unumgänglich für die notwendige Senkung vonm Stickstoffoxiden.

Anzeige: