polizei.jpg

Polizei

Hinweise auf Schlägerin eingegangen

Frau hatte in Bitterfeld Bahnmitarbeiterin verletzt
Mittwoch, 1. April 2020

oefa_13_2020_img1.jpg

Im Fall der jungen Frau, die in Bitterfeld eine Zugbegleiterin im Gesicht verletzte, hat die Polizei zwei "vielversprechende" Hinweise erhalten. Das sagte uns heute eine Sprecherin. Den Hinweisen werde man jetzt nachgehen. 

Die junge Frau reagierte im Oktober aggressiv als die Bahnmitarbeiterin sie aufforderte, einen ihrer Pitbulls von den Sitzen zu nehmen. Sie hatte zwei Tiere dabei, einen ausgewachsenen Hund und einen Welpen.

Beim Aussteigen am Bahnhof Bitterfeld versetzte die Tatverdächtige der Zugbegleiterin einen Kopfstoß. Die 29-Jährige erlitt dadurch Kiefer-und Schädelprellungen.

Als Folge der Verletzung war sie wochenlang krankgeschrieben und nahm psychologische Hilfe in Anspruch.

Die Tat erreignete sich bereits am 23. Oktober, kurz vor Mitternacht am Bahnhof in Bitterfeld. 

Weitere Hinweise nehmen die Bundespolizeiinspektion Magdeburg unter 0391/56549555 oder die Hotline der Bundespolizei 0800 / 6888 000 entgegen.