hfc.jpg

HFC

HFC verliert 2:5 gegen Würzburg

Heimdebakel für die Saalestädter
Samstag, 14. Dezember 2019

Und schon wieder hat der HFC einstecken müssen: Von den Würzburger Kickers trennte der Verein sich am 14. Dezember 2:5 und hat damit den nächsten Dämpfer im Aufstiegskampf einstecken müssen.

Chancenlos und verunsichert gaben sich die Saalejungs in der ersten Halbzeit und kassierten satte drei Tore. Nur Pascal Sohm konnte in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit auf 1:3 verkürzen. Doch auch die zweite Halbzeit sah nicht rosig aus auf Seiten des Hallischen FCs: in der 66. und 74 Minute zeigten die Würzburger Kickers, dass der HFC hier definitiv nicht als Sieger vom Platz gehen wird, trotz Elfmetertors durch Bentley Baxter in der 77. Minute.

Torsten Ziegner sagte zu dem Spiel: "In den ersten 30 Minuten haben wir alles Negative erlebt, was man erleben kann. Alles, was wir getan haben, war verkehrt. Wenn das alles zusammenkommt, verliert man ein Spiel. Haben versucht, durch zwei Wechsel zu korrigieren, das hat einen Schwung gegeben. Hat aber nicht gereicht, um das Spiel noch zu drehen. Bei aller Schlechtheit haben wir aber nie aufgegeben."