polizei.jpg

Polizei

Halle: Syrer schwebt in Lebensgefahr

Angriff in der Neustadt
Freitag, 1. Mai 2020

In Halle schwebt in 21-jähriger Syrer nach einem Angriff in Lebensgefahr.

Gegen 1 Uhr nachts am Freitag wurden er und ein gleichaltriger Landsmann in der Neustadt von einer Gruppe Teenager in einer Straßenbahn angepöbelt.

Am Rennbahnkreuz eskalierte der Streit an einer Bushaltestelle. Die drei Angreifer verletzten den 21-jährigen schwer im Gesichts-und Kopfbereich. 

Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Sein Freund wurde am Bein verletzt und wurde vor Ort behandelt. 

Aufgrund von Hinweisen konnten die Angreifer mittlerweile gestellt werden. Es handelte sich um einen 17-jährigen aus dem Saalekreis sowie einen 19- und einen 22-jährigen aus Halle.

Gegen sie wird wegen versuchten Totschlags ermittelt.

 

 

Anzeige: