Glätteunfälle in Braunschweig

Mehrere Verletzte und Blechschäden sind die Bilanz glatter Straßen heute Morgen in Niedersachsen. Auf den Autobahnen rund um Braunschweig hat die Polizei insgesamt 12 Unfälle verzeichnet. Als ein Autofahrer auf der A395 Richtung Wolfenbüttel gegen eine Leitplanke rutschte, fuhr ihm ein anderer Fahrer hinten auf. Mehr als 10 tausend Euro Schaden sind entstanden. Weiterhin mahnt die Polizei die Bereifung an das Wetter anzupassen und vorsichtig zu fahren.
Seite teilen