ffp2-maske-corona.jpg

Symbolbild: OP-Maske und FFP2-Maske

Gemeinden im SAW-Land stellen sich auf neue Corona-Lage ein

Kontrollen, Ausgangsbeschränkungen und Präsenzunterricht
Donnerstag, 25. November 2021

In Sachsen-Anhalt gilt eine neue Corona-Verordnung. Das bedeutet für die Gemeinden unterschiedliche Maßnahmen.

So auch in Sachsen, wo der Landkreis Leipzig mit Verschärfungen auch den erneuten Lockdown reagiert.

Eine Auswahl:

 

Salzlandkreis

Der Salzlandkreis hat gemeinsam mit der Polizei Corona-Kontrollen durchgeführt und dabei Verstöße festgestellt.

Wie radio SAW ein Sprecher Mittwoch mitteilte, habe Beamte am Montag und Dienstag vor allem in Friseurgeschäften erlebt, dass sich dort Menschen etwa nicht an Maskenpflicht und Hygienevorgaben gehalten haben.

Es sind nun zehn Bußgeldverfahren gegen die Inhaber eingeleitet worden, ihnen drohen bis zu 1000 Euro Strafe.

Dagegen war bei Kontrollen in mehreren Schnellrestaurants in Schönebeck, Brumby, Aschersleben und Bernburg alles in Ordnung.

 

Anhalt-Bitterfeld

Das Wintersemester für die Studenten der Hochschule Anhalt bleibt ein Präsenzsemester.

Trotz steigender Infektionszahlen ist geplant die Vorlesungen und Seminare vor Ort an den Standorten Köthen, Dessau und Bernburg abzuhalten.

Für den Unterricht gilt die 3G-Regel. Studenten haben aber auch die Möglichkeit die Veranstaltungen online zu verfolgen.

 

Burgenlandkreis

Der Burgenlandkreis zieht bei der Corona-Abwehr nocheinmal die Zügel an und geht über die Landesverordnung hinaus.

So gelten ab Freitag harte Kontaktbeschränkungen. Sämtliche Weihnachts- oder Jahresabschlussfeiern von Firmen, Vereinen  oder Behörden in geschlossenen Räumen sind untersagt, auch private Partys von mehr als 20 Personen müssen unterbleiben. 

Bars, Diskotheken, Schwimmbäder oder Saunen müssen schließen.

 

Landkreis Leipzig

Nächtliche Ausgangsbeschränkung gelten ab Donnerstagabend etwa in Borna, Markranstädt und Zwenkau.

Der Landkreis Leipzig hat gestern die Corona-Inzidenzmarke von 1.000 überschritten.

Deshalb dürfen dort Ungeimpfte und nicht Genesene zwischen 22 Uhr und 6 Uhr das Haus nur noch aus triftigen Gründen verlassen, also etwa um Arbeiten zu gehen oder pflegebedürftige Angehörige zu besuchen.

Die Ausgangsbeschränkungen hebt der Landkreis Leipzig wieder auf, sobald die 1.000-Marke an drei Tagen in Folge unterschritten wird.

 

 

Anzeige: