Geld im Supermarkt für Arbeitslose

Jetzt auch in Halberstadt
Mittwoch, 23. Januar 2019

Bargeld für Arbeitslose im Supermarkt.
Diese Variante ist für Notsituationen gedacht, sagte uns Sprecher König von der Arbeitsagentur Halberstadt am Mittwoch Nachmittag.

Mit einem neutralen Zahlschein bekommen die Menschen so Geld, wenn sie einen Vorschuss brauchen oder kein eigenes Konto haben.
Der ausgehändigte Zahlschein ist anonym, enthält keine Personendaten und lässt keinen Rückschluss auf die Arbeitsagentur zu.
Dieser wird an der Kasse eingescannt und der angezeigte Betrag sofort ausgezahlt.

Auch in Halle, Dessau, Wolfsburg und Stendal gibt es diese Möglichkeit bereits.

Bislang standen in solchen Notfällen Kassenautomaten in den Jobcentern und Arbeitsagenturen zur Verfügung, die nun aus Kostengründen und wegen Störanfälligkeit abgebaut werden.

Der Zahlschein kann bundesweit bei den Einzelhändlern dm, Dr. Eckert, Penny, real, Rewe und Rossmann eingelöst werden. Durch das neue Verfahren erhöht sich die Zahl der Auszahlstellen deutlich. Damit werden Kunden ab sofort auch längere Fahrwege in die nächste Dienststelle mit einem Kassenautomaten erspart. Eine Kaufverpflichtung bei dem Einzelhändler besteht nicht.

Anzeige: