Gefangener flieht aus Dessauer Landgericht

Der Mann ist nach wie vor auf der Flucht
Montag, 6. August 2018

polizei.jpg

Polizei

Polizei-Großeinsatz in Dessau. Dort ist am Montagmorgen, 6. August 2018 ein Gefangener aus dem Landgericht geflohen. Über der Stadt kreiste ein Hubschrauber, außerdem setzte die Polizei Spürhunde ein. 

Der Mann hatte eine Verhandlung in Dessau. Bei der Ankunft sprang er beim Öffnen der Tür des Gefangenentransporters an den Bediensteten vorbei und floh in den Stadtpark. Noch während des Transportes hatte er sich mit einer Hand aus der angelegten Handfessel befreien können. 

Der 27-jährige Gefangene verbüßt eine mehrjährige Haftstrafe in der JVA Burg wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Dulden des Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie Diebstahl in besonders schwerem Fall. In dem aktuellen Verfahren vor dem Landgericht Dessau-Roßlau wird ihm schwerer Bandendiebstahl zur Last gelegt. Hierzu wurde der Gefangene seit Mai 2018 mehrfach und ohne Beanstandungen vorgeführt, teilte das Justizministerium mit. Als gewalttätig gelte er nicht!

Personenbeschreibung

Der flüchtige Gefangene ist ca. 1,85 m groß und schlank gebaut. Zudem hat er kurze dunkle Haare sowie einen kurzen, dünnen Vollbart. An Kleidung trägt der Mann ein helles T-Shirt sowie eine helle Jeanshose und weiße Schuhe.

Anzeige: